la.vida.chilena

Unsere Zeit in Südamerika
 

Meta





 

hola und buenos días!

Hallo ihr Lieben, da sind wir wieder!
Völlig platt vom Bergsteigen sitzen wir gerade endlich wieder in unserem Zimmer und warten darauf, dass unser Puls wieder einigermaßen auf Normalkurs kommt :-P Seit drei Tagen sind wir nun in der Sprachschule. July, unsere Lehrerin, ist sehr nett und geduldig mit uns!! Sie versucht uns immer mehr mit den chilenischen Eigenheiten der spanischen Sprache vertraut zu machen, was uns so manches mal doch leicht verzweifeln lässt. Da dachte man, man beherrscht nach mehreren Jahren Schulunterricht wenigstens die grammatische Basis dieser Sprache. Bis man mal eben so nebenbei erfährt, dass man in Chile gar kein vosotros (=Ihr) benutzt! Ok, dass sagt jetzt vielleicht nicht jedem was, aber auf jeden fall ist uns in den letzten Tagen klar geworden, dass es einfach gravierende Unterschiede zwischen dem Spanisch, was wir in der Schule gelernt haben und dem hier gesprochenen gibt! Abgesehen davon können wir uns bis jetzt eigentlich ganz gut verständigen! Die Hoffnung stirbt zuletzt! ;-)
Was das Wetter hier angeht, es ist echt verrückt! An den ersten Tagen konnte man sich morgens auf dem Weg zur Sprachschule gar nicht warm genug anziehen. Sogar mit Regen hatten wir hier morgens schon zu kämpfen. Dann auf einmal so gegen Mittag/Nachmittag kommt sie dann zum Vorschein: die Sonne! Aber wie!!! Da sind es dann gleich mal mindestens zehn Grad wärmer und man muss aufpassen, dass man sich keinen Sonnenbrand holt! Was Henri natürlich trotzdem sofort geschafft hat...:D

15.1.14 23:16

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen